Checkliste für den Kauf einer eigenen Wallbox

09.07.2024
Charging

Der Kauf einer Wallbox ist eine wichtige Entscheidung. Mit unserer Checkliste findest du schnell und einfach die perfekte Wallbox für deine Bedürfnisse. Informiere dich jetzt und lade dein Elektroauto bequem und sicher zu Hause!

Der Kauf einer eigenen Wallbox für dein Elektroauto ist eine bedeutende Investition und eine Entscheidung, die gut überlegt sein will. Mit dieser Checkliste findest du die passende Wallbox für deine Bedürfnisse.

Das sind die wichtigsten Punkte, die du beachten solltest. Informiere dich jetzt!

Inhaltsverzeichnis

1. KOMPATIBILITÄT MIT DEINEM ELEKTROFAHRZEUG

Der erste und wichtigste Punkt ist die Kompatibilität der Wallbox mit deinem Elektrofahrzeug. Stelle sicher, dass die Wallbox die erforderliche Ladeleistung für dein eAuto bereitstellen kann. Prüfe in den technischen Daten deines Fahrzeugs, welche Ladeleistung unterstützt wird und vergleiche diese mit den Angaben der Wallbox.

2. BESTIMMUNG DER BENÖTIGTEN LADELEISTUNG

Wallboxen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die unterschiedliche Ladeleistungen bieten, meist zwischen 3,7 kW, 11 kW und 22 kW.

  • 3,7 kW: Für kleinere Batterien und weniger dringliche Ladevorgänge.
  • 11 kW: Die gängigste Variante, ideal für die meisten Haushalte.
  • 22 kW: Schnellere Ladevorgänge, aber prüfe, ob dein Fahrzeug und deine Hausinstallation diese Leistung unterstützen.

Die Wahl hängt von der Batteriekapazität deines Fahrzeugs und der verfügbaren Anschlussleistung in deinem Haus ab.

3. WAHL DES MONTAGEORTS

Der Standort der Wallbox sollte sorgfältig gewählt werden. Idealerweise sollte die Wallbox an einem leicht zugänglichen Ort montiert werden, der sowohl für dich als auch für dein Elektrofahrzeug bequem erreichbar ist. Achte darauf, dass der Montageort vor Witterungseinflüssen geschützt ist und die Kabelverlegung zum Stromanschluss problemlos möglich ist.

4. SICHERHEITSASPEKTE UND ZULASSUNGEN

Sicherheit hat oberste Priorität. Achte darauf, dass die Wallbox alle relevanten Sicherheitszertifikate und Prüfungen bestanden hat. Sie sollte den geltenden Normen entsprechen, wie beispielsweise der CE-Kennzeichnung in Europa. Nur zertifizierte Wallboxen garantieren einen sicheren und störungsfreien Betrieb.

5. KONNEKTIVITÄT UND STEUERUNG

Moderne Wallboxen bieten zahlreiche Konnektivitätsoptionen wie WLAN, Ethernet oder Bluetooth. Diese ermöglichen es dir, den Ladevorgang über eine App zu überwachen und zu steuern. Überlege, ob du diese Funktionalitäten benötigst, um dein Ladeverhalten besser zu kontrollieren und zu optimieren.

6. LASTMANAGEMENT

Wenn du mehrere Elektrofahrzeuge besitzt oder in deinem Haushalt weitere stromintensive Geräte betrieben werden, kann eine Wallbox mit Lastmanagement-Funktion sinnvoll sein. Diese Technik sorgt dafür, dass die verfügbare Strommenge effizient verteilt wird und keine Überlastung des Stromnetzes stattfindet.

7. DIEBSTAHLSCHUTZ

Überlege, ob du eine Wallbox mit Diebstahlschutzvorrichtungen benötigst, um unerwünschten Zugriff zu verhindern. Dies kann besonders wichtig sein, wenn die Wallbox an einem öffentlich zugänglichen Ort installiert wird.

8. FÖRDERUNGEN UND ZUSCHÜSSE

Informiere dich über mögliche Förderprogramme oder Zuschüsse für den Kauf und die Installation einer Wallbox in deiner Region. Viele Regierungen und Energieversorger bieten finanzielle Unterstützung an, um die Elektromobilität zu fördern.

9. INSTALLATION DURCH FACHPERSONAL

Lasse die Wallbox von Fachpersonal installieren, um eine korrekte Verbindung mit dem Stromnetz und ein sicheres Laden zu gewährleisten. Eine fachgerechte Installation minimiert das Risiko von Fehlfunktionen und stellt sicher, dass alle Sicherheitsstandards eingehalten werden.

10. GARANTIE UND SERVICE

Achte darauf, dass die Wallbox eine angemessene Garantie bietet und über einen zuverlässigen Kundenservice verfügt. Eine lange Garantiezeit und ein guter Service geben dir Sicherheit und Unterstützung im Falle von Problemen oder Fragen.

11. BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Prüfe die Benutzerfreundlichkeit der Wallbox, insbesondere die Bedienung und das integrierte Display. Eine intuitive Bedienung erleichtert dir den täglichen Gebrauch und sorgt dafür, dass du alle Funktionen der Wallbox optimal nutzen kannst.

12. FAZIT

Eine Wallbox ist eine lohnenswerte Investition, die das Laden deines Elektrofahrzeugs zu Hause oder an anderen Standorten optimiert. Mit dieser Checkliste kannst du sicherstellen, dass du die richtige Wallbox für deine Bedürfnisse auswählst und von den zahlreichen Vorteilen der Elektromobilität profitierst. Es lohnt sich, Zeit in die Recherche und Auswahl zu investieren, um langfristig zufrieden zu sein.

13. FAQS

Was kostet eine Wallbox samt Installation?

Der Preis für eine Wallbox liegt normalerweise zwischen 500 und 2.000 €. Zusätzlich kommen Kosten für den Home-Check und die Installation durch Fachpersonal hinzu, die sich auf 900 bis 2.000 € belaufen können. Sollten Änderungen am Sicherungskasten notwendig sein, oder Wanddurchbrüche und längere Kabelwege erforderlich werden, können weitere Kosten von mehreren hundert Euro anfallen.

In manchen Fällen können auch Gebühren für die Anmeldung beim Netzbetreiber anfallen. Wichtig ist, dass weder bei der Wallbox noch bei der Installation an Qualität gespart wird.

Kann ich meine Ladelösung mit einer Photovoltaik-Anlage kombinieren?

Ja, das Laden eines Elektroautos mit Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage ist möglich und aus ökologischer Sicht sehr empfehlenswert. Allerdings gibt es das Problem, dass Solarstrom hauptsächlich tagsüber produziert wird, während das Auto oft nachts geladen wird.

Die Lösung hierfür ist ein Strom- oder Heimspeicher, der die tagsüber erzeugte Solarenergie speichert und bei Bedarf später abgibt. Wichtig ist, dass der Speicher optimal auf die Wallbox abgestimmt ist. Es kann sinnvoll sein, beide Komponenten beim gleichen Anbieter zu erwerben, um Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden.

Für deine CO2-Einsaprungen beim eAutos-Fahren wirst du belohnt. Profitiere jetzt von der THG-Quote und sichere dir die THG-Prämie.

JETZT THG-PRÄMIE BEANTRAGEN
Sonja_1zu1.jpg

Sonja